Im Spanischen Bürgerkrieg schuf Gerda Taro zusammen mit Robert Capa und David Seymour die moderne Kriegsfotografie. Sie war die erste Frau, die direkt im Gefecht fotografierte. Taro kam 1910 in Stuttgart als Gerta Pohorylle zur Welt. 1933 floh die Jüdin nach Paris, wo sie zu fotografieren begann. Die Exilforscherin und TaroBiografin Irme Schaber hat die jahrzehntelang vergessene Fotopionierin vor Jahren wiederentdeckt und durch eine große Ausstellung in New York international bekannt gemacht.Anmeldung telefonisch unter 0 71 95/1070-0 oder -11 oder im Internet ist erwünscht, Restkarten gibt es an der Abendkasse. 

Vortrag: Gerda Taro, erste Kriegsfotografin
Irme Schaber, Montag, 27. Mai, 19.30 Uhr. Bitte anmelden.

 
  1. vhs Winnenden

    Marktstraße 47
    71364 Winnenden

    Tel.: 07195 10700
    Fax: 07195 107020
    info@vhs-winnenden.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum