Menschenrechte haben kein Geschlecht. Das Wahlrecht für Frauen und die Folgen



Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. In ihrem Vortrag spricht die Literaturwissenschaftlerin und Frauenforscherin Dr. Mascha Riepl-Schmidt über die >„Ersten" in Baden-Württemberg und ihre historischen Vorkämpferinnen. Sie beleuchtet die gesellschaftlichen Veränderungen durch die Emanzipation, die politische Zielsetzung des neuen Wahlrechtsgesetzes im Jahr 1919 sowie die Ergebnisse und die Situation damals und heute. In Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Winnenden.
1 Abend, 13.03.2019
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Mascha Riepl-Schmidt
J10050
vhs Winnenden, Vortragssaal, EG, Marktstraße 47, 71364 Winnenden
Eintritt:
6,50
Eintritt frei
 
  1. vhs Winnenden

    Marktstraße 47
    71364 Winnenden

    Tel.: 07195 10700
    Fax: 07195 107020
    info@vhs-winnenden.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum