Artenvielfalt in ehemaligen Weinbergen – der Waiblinger Berg



Der Waiblinger Berg im Winnender Stadtteil Schelmenholz wurde früher als Weinberg genutzt. Die südexponierte Steillage bot hier für den Rebenanbau beste Voraussetzungen. Nach Niedergang des Weinanbaus ergriff die Natur wieder Besitz von den Flächen, wenn sie nicht in Streuobstwiesen umgewandelt wurden. Viele seltene, wärmeliebende Pflanzen unserer Säume und Wiesen konnten sich hier wieder ausbreiten. So leistet der obere Waiblinger Berg einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt von Pflanzen und Insekten auf Winnender Gemarkung. Auf einem Panoramaweg oberhalb des Wohngebietes Waiblinger Berg wollen wir auf botanische Entdeckungsreise gehen und die Schätze dieses besonderen Lebensraumes entdecken. Am Ende nehmen wir eine ehemalige Weinbergs-Steillage unter die Lupe, die heute als naturnahe Streuobstwiese bewirtschaftet wird.
Treffpunkt: Kreuzung Linsenhalde - Waiblinger Berg
1 Abend, 08.07.2019
Montag, 17:00 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Robert Boehm
J10805
Kreuzung Linsenhalde - Waiblinger Berg
Gebühr:
15,00
, ermäßigt 11,00 €
Gebühr ermäßigt: 11,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Dr. Robert Boehm

Winnenden
J30008 06.06.19
Do